Neste Renewable Aviation Fuels

Unsere aus nachwachsenden Rohstoffen gewonnenen Kraftstoffe für die Luftfahrt, Neste Renewable Aviation Fuels, bieten Fluggesellschaften einen einfachen Weg, ihre Treibhausgasemissionen zu verringern. Da die chemische Zusammensetzung des Kraftstoffs der von fossilen Kraftstoffen sehr stark ähnelt und er eine hervorragende Leistung bei kaltem Wetter aufweist, kann Neste Renewable Aviation Fuel problemlos mit fossilem Flugzeugtreibstoff gemischt werden.

Neste Renewable Aviation fuel erfüllt dabei die strengen Sicherheits- und Qualitätsanforderungen des Luftfahrtsektors.

Eindruck erweckende Tests mit der Winterqualität von Neste Renewable Diesel

Der Flugzeughersteller Boeing hat Nestes Winterqualität des für den Straßenverkehr genutzten Neste Renewable Diesel als Blendkomponente im Flugzeugtreibstoff erfolgreich getestet. Der Test fand in den USA mit einer Boeing 787 Dreamliner statt. Neste Renewable Diesel machte dabei 15% des verwendeten Kraftstoffes in einem der Triebwerke zweier Dreamliner aus.

Die Winterqualität unseres Neste Renewable Diesel wartet derzeit auf die Genehmigung der ASTM (American Society for Testing and Materials) für die Verwendung als Flugkraftstoff.

Speziell hergestelltes Neste Renewable Aviation fuel kommerziell getestet

Das speziell hergestellte Neste Renewable Aviation fuel wurde 2011 auch auf 1.187 Linienflügen der Lufthansa zwischen Frankfurt und Hamburg und auf einem interkontinentalen Flug zwischen Frankfurt und Washington D.C. Anfang des Jahres 2012 erfolgreich getestet. Kraftstoffqualität, Flugzeugleistung, Triebwerkstatus und Kraftstofflagerfähigkeit wurden während der Flüge von den Piloten und dem Kabinenpersonal sowie vom Bodenwartungspersonal systematisch untersucht.

Hervorragende Triebwerkleistung

Die Lufthansa-Tests haben gezeigt, dass Neste Renewable Aviation Fuel die CO2-Emissionen um insgesamt 1.500 Tonnen für die betreffenden Flüge reduziert hat und dass der Kraftstoffverbrauch im Vergleich zu fossilen Flugzeugtreibstoff durchschnittlich um 1% geringer war. Die Versuchsdaten bestätigten auch, dass das Flugzeug und seineTriebwerke den Kraftstoff hervorragend angenommen haben. Der Zustand der Verbrennungskammern, Turbinen und des Kraftstoffsystems der Triebwerke waren sowohl während als auch am Ende der Studie beispielhaft. Es konnten keine Anzeichen von Schäden oder Korrosion in den Kraftstofftanks der Flugzeuge festgestellt werden und langfristige Lagerung hatte keinen negativen Einfluss auf die Kraftstoffqualität.

Förderung des Biokraftstoffziels für den Luftfahrtsektor

Neste unterstützt das in 2011 gegründete European Aviation Biofuels Flightpath-Ziel, die Verwendung von Biokraftstoffen in der Luftfahrt bis 2020 zu steigern. Das ursprüngliche Projektziel ist die jährliche Verwendung von Biokraftstoffen auf 2 Millionen Tonnen bis 2020 zu steigern, zu versichern, dass Biokraftstoffe für die Luftfahrt nachhaltig produziert werden und dass sie für die kommerzielle Nutzung technisch geeignet sind.

Neste nahm 2012 auch an dem EU-finanzierten Projekt Initiative Towards sustAainable Kerosene for Aviation (ITAKA) teil, das eingeführt wurde, um die Entwicklung von Biokraftstoffen für die Luftfahrt auf eine ökonomisch, sozial und umweltfreundlich nachhaltige Art zu unterstützen und die Verfügbarkeit der bestehenden Technologien und Infrastrukturen zu verbessern. Das in der EU gegründete Gemeinschaftsprojekt zur Erreichung dieser Ziele ist das Erste seiner Art und wird eine gesamte Wertschöpfungskette entwickeln, um nachhaltige Flugzeugkraftstoff im großen Umfang zu produzieren. Neste ist Teil eines internationalen Konsortiums, das daran arbeitet, die Projektziele zu fördern und es wird Neste Renewable Aviation Fuel zur Verwendung während der vierjährigen Laufzeit der Initiative produzieren.

2013 wurde die BioPort Holland gegründet, eine Initiative für eine nachhaltige Wertschöpfungskette für nachhaltige Flugzeugkraftstoffe. Das Unternehmen SkyNRG unterzeichnete eine Absichtserklärung mit der niederländischen Regierung, KLM, Neste, dem Flughafen Schiphol und dem Rotterdamer Hafen, um die Produktion von nachhaltigen Flugzeugtreibstoffen in Nestes niederländischer NEXBTL-Reffinerie in Rotterdam zu vergrößern.